Patricia Hepp

Patricia Hepp, geboren 1966 in Seattle, USA, erhielt ihre Schulausbildung bis zum Abitur 1986 in München. Sie studierte Gestaltung an der HfG in Schwäbisch Gmünd und graduierte am Royal College of Art in London mit Master of Fine Arts in Graphic Design als DAAD Stipendiatin.

 

Patricia Hepp arbeitete im Büro für visuelle Kommunikation Rolf Müller in München, sowie bei Total Design in Amsterdam und Vignelli Associates in New York. Seit 1996 lebt sie mit Familie in Köln und arbeitet als freischaffende Gestalterin.

 

Patricia Hepp ist seit 1996 in der Design Ausbildung tätig an verschiedenen Hochschulen wie der Köln International School of Design, an der New Design University in St. Pölten, an der RWTH in Aachen und an der Fakultät Gestaltung Hochschule Würzburg.

 

1999 gründete sie das Modelabel Feilchenfeldt : Hepp mit Cecile Feilchenfeldt. Ihre Arbeiten wurden mit dem Bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Patricia Hepp war seit 1996 massgeblich für die Stiftung Insel Hombroich im Bereich visueller Kommunikation und Ausstellung tätig. Seit 2000 gestaltete sie die Kataloge für die Künstler des Schmidt-Rottluff Stipendiums. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Gestaltung von Printmedien für Künstler und kulturelle Institutionen. Im Zusammenhang mit ihrer Lehrtätigkeit entwickelte sie ihr Forschungsgebiet genannt »Körperhüllen«, Kleidung in seiner architektonischen und sozialen Beziehungsstruktur. Hierzu entstehen angewandte und künstlerische Arbeiten, integrative Projekte und workshops. Die Ergebnisse der Arbeit von Patricia Hepp wurden mehrfach ausgezeichnet und ausgestellt.