Patricia Hepp

9-12.2016 partizipativer Workshop und Ausstellung »Home sweet Home«, Essen, Zeche Zollverein, mit »Part3« 6.2014 »Feilchenfeldt:Hepp/reloaded«Slowcraft Design Center Stuttgart 2012 Preis »Kultur prägt!« vom Ministerium des Landes NRW für künstlerisches Programm der Kinder Insel Hombroich. –3.2010 Ausstellungsgestaltung Erwin Heerich im Siza Pavillon Hombroich. – 9.2008 Ausstellungsgestaltung »Raum Ort Labor Landnutzung« Foyer Museum Ludwig Köln zur Plan08. –2007 Wettbewerb mit Oliver Kruse und RKW, Düsseldorf für Museum of Modern Art in Warsaw. –ab 2007 Gründung und Organisation der jährlichen »Streichertage Hombroich« zur Ausbildung jugendlicher Streichmusiker. – 1.2006 Ausstellung Feilchenfeldt : Hepp »Souvenir« Galerie V&V Wien. – 9.2005 Ausstellung Feilchenfeldt : Hepp »Fadenscheinig« Textilmusum Krefeld. – 5.2005 Ausstellung „haut hoch elf“ Hof 242, Installation fleischloser Möbel. – 1.2004 Ausstellung »fleischlos« als »Parallelen« zu »Passagen« der Kölner Möbelmesse. – ab 2004 Gestaltung Printmedien und Ausstellungen für »Raum Ort Labor« städtebauliche Planung Stiftung Insel Hombroich. »Metamorph. spaceplacelab«, la Biennale di Venezia, 9th Intern. Arch. Exhb. – 2003 Hooy Kaye Museum, Brüssel. Gestaltung der kommunikativen Mittel. – 4.2002 Feilchenfeldt : Hepp Bekleidungsobjekte für das Ballett »…der Sonne leuchten ist ihr Kleid« von Choreograph Spoerli, Opernhaus Zürich – 12.2001 Ausstellung Feilchenfeldt : Hepp Objekte in Galerie Biru in München. – ab 2001 Gründung und Organisation der Konzertreihe »Musik für Kinder« in Stiftung Insel Hombroich mit 4 bis 5 Konzerten pro Jahr Konzertreihe erhält 2009 den 1. »Preis für junge Ohren«. – 3.2001 Ausstellung auf der Exempla der Handwerksmesse in München. »Bayrischer Staatspreis für Gestaltung« für die Kollektion. – 12.2000 Ausstellung in einer Möbelgalerie Wohnflex in Zürich mit Modellen von Feilchenfeldt : Hepp. – seit 2000 Gestaltung der Kataloge des Karl-Schmidt Rottluff Stipendiums (triennal). – 10/11.2000 Gruppenausstellung: form in funktion in Bern mit Modellen von Feilchenfeldt : Hepp. – seit 2000 Gründung des labels und Verkauf der Kollektion Feilchenfeldt : Hepp bei Miyake shop (Mdm Ouie) in Zürich, Daisy (Rathemeyer) in München, über Issey Miyake Inc. (Makiko Tamura) Tokyo. – 6/7. 2000 Ausstellung mit Cecile Feilchenfeldt in der Galerie für Angewandte Kunst in München. – 1999 Wettbewerb mobile Kleidung Milano Manhattan Milano: 2. Preis. – ab 1999 Zusammenarbeit mit Cecile Feilchenfeldt, z.B. geladener Wettbewerb: Uniformen für die Schweizer Expo. – 1996 Designpreis: European Regional Design Annual: Certificate of Design Excellence für die Gestaltung des Buches »Über wasser“. – 1999 Gründung der »Kinder Insel Hombroich«, Kindergarten Insel Hombroich, Neuss. – ab 1995 Gestaltung der Printmedien/Ausstellungen für Stiftung Insel Hombroich. Zusammenarbeit mit Oliver Kruse – 1994 Ausstellung „selfstorage“ mit Bettina Kubanek, London